kristamonique frozen
Winter und das Element Wasser

Angst oder keine Angst- Sie sind der Bestimmer!

Spread the love

Im Buch von Laotse „Tao te king“* gibt es viele philosophische Texte, die man oft nur dann verstehen kann, wenn man eine gewisse Erfahrung machte. So liest man im Gedicht „Die enge Pforte des Lebens“:

… ich habe gehört:

Wer gut das Leben zu führen weiß,

der wandert durchs Land

und braucht nicht zu vermeiden Tiger und Nashorn.

Er schreitet durch ein Heer

und braucht nicht zu tragen Panzer und Waffen.

Das Nashorn hat nichts an ihm, da es sein Horn einbohre.

Der Tiger hat nichts, da er seine Krallen einschlage.

Die Waffe hat nichts, das ihre Scheide aufnehme.

Warum das?

Weil er keine sterbliche Stelle hat…

Worum geht es? Um den Gedanken der eigenen Unsterblichkeit, nicht des Körpers, sondern der Seele und des Lichtes, das in JEDEM brennt. Wenn man das begriffen hat, verliert man die Angst als solches, ganz gleich worum es geht.

Denken Sie darüber nach und daran, dass Angst eine sehr starke Emotion ist, die sämtlich Schäden im Körper anrichten kann: psychische Belastungen, Immunitätsschwäche, Allergien, Autoimmunerkrankungen und vieles mehr. SIE bestimmen, wie Sie leben und was Sie fühlen. Mit Gelassenheit werden Sie schneller vorankommen und glücklicher sein, auch wenn die äußeren Umstände uns dazu zwingen auf gewisse Dinge zu verzichten oder die eine oder andere Einschränkung zu respektieren.

Mit der Jahreszeit Winter befinden wir uns im Element Wasser. Während dieser Phase sind die Nieren, die Blase und die Geschlechtsorgane für äußere Einflüsse empfänglich – für positive und negative. Diese Organe brauchen einen besonderen Schutz vor Kälte und eine schonende Lebensweise.

Die Lebensmittel mit salzigem Geschmack und/oder der schwarzen Farbe gehören dem Element Wasser an, besonders, wenn sie eiweißhaltig sind. Einige Beispiele dazu: Meeresalgen, Salzfisch, Bohnen, aber auch kaltes Wasser.

Die Energie dieses Elements hat eine Verbindung zur vorgeburtlichen Energie, welche mit zunehmendem Alter immer weniger wird. Sie beeinflusst die Alterungsprozesse im Körper. Die Knochen verändern ihre Festigkeit und auch das Gehör verändert sich.

Ängste oder eine exzessive Lebensweise tragen dazu bei, dass diese Energie erschöpft wird. Man beobachtet bei Menschen mit niedrigem Energieniveau in dem Element Wasser zum Beispiel die Veränderung der Gesichtsfarbe. Sie wird fahl. Die TCM – Therapeuten interpretieren das als „schwarz“. Auch andere Merkmale, wie Gehörsturz oder das Nachlassen der Sexualkraft gehören zu solchen Anzeichen.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie immer gelassen bleiben und den Moment genießen.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.