Spätsommer Kornfeld
Akupunktur / Akupressur und Co.,  Erntezeit und das Element Erde,  Traditionelle Chinesische Medizin

Spätsommer – Zeit den Magen, die Milz und die Bauchspeicheldrüse zu pflegen

Spread the love

Der Sommer ist noch voller Kraft: die Tage sind lang, die Sonne setzt sich konsequent durch, die Vegetation ist üppig. Dennoch kann man jetzt schon wahrnehmen, dass der Sommerhöhepunkt bereits überschritten ist. Die Vögel sind nicht mehr so lustig und verspielt drauf. Auch das Grün der Bäume ist nicht mehr so frisch und hell, wie noch vor einem Monat. Das Süße der reifen Früchte nimmt zu. Der Spätsommer bzw. die Erntezeit naht. Wir rutschen in die Wandlungsphase (das Element) Erde hinein, welche die Basis für andere Elemente bildet.

Wie bereits einem früheren Beitrag beschrieben wurde, ist die Spätsommerzeit besonders für Behandlung des Magens, der Milz und der Bauchspeicheldrüse geeignet. In demselben Artikel finden Sie die Empfehlungen zur Gestaltung des Frühstücks.

Hier stelle ich Ihnen einige Akupunkte vor, die die zur Linderung der Magen- und Verdauungsbeschwerden eingesetzt werden können. Liebevolle Massage bzw. Akupressur dieser Punkte vollbringt Wunder. Zur Anwendungsdauer und Druckkraft kann ich Ihnen keinen Pauschalratschlag geben. Massieren Sie die angegebenen Punkte zuerst sanft kreisend, sowohl im Uhrzeigersinn als auch gegen Uhrzeigersinn.

Nehmen Sie diesen Reiz wahr. Tut er Ihnen gut? Bleiben Sie dabei! Haben Sie das Gefühl, eine kräftigere Massage zu vertragen? Versuchen Sie es! In manchen Fällen reicht es aus, die Finger bewegungslos auf den entsprechenden Punkt zu legen und eventuell den Druck zu steigern.

Möchten Sie diese Massage bzw. Akupressur zur Prävention einsetzen, dann nehmen Sie sich morgens oder abends Zeit, wenn Sie nicht gestört werden. Bei akuten Beschwerden, können Sie sie direkt bei Bedarf einsetzen. In diesem Fall sollte man besonders sanft und achtsam sein.

Lernen Sie die Signale Ihres Körpers zu interpretieren, dann kann Ihnen nichts Schlechtes widerfahren.

Sammlungspunkt des Magen-Funktionskreises (Rs12)

Lage: Mittig auf der Linie, die die Basis des Brustbeines und des Nabels verbindet.

Zu beachten: diesen Punkt bei Herzleiden, Bluthochdruck oder Krebs nicht tief drücken.

Anwendungsgebiete: Spannungs- und Völlegefühl, saures Aufstoßen, Sodbrennen, Unterleibskrämpfe, Stress- und Angstzustände (Magen ist wie zugeschnürt).

Akupunkte Pc6, Rs6, Rs12
Akupunkte Pc6, Rs6, Rs12

Meer der Energie (Rs6)

Lage: 2 Fingerbreit unterhalb des Nabels
Anwendungsgebiete: Verdauungsbeschwerden aller Art.

Inneres Passtor (Pc6 bzw. P6)

Lage: 2,5 Fingerbreit vom Handgelenk, zwischen den Sehnen

Anwendungsgebiete: Reisekrankheit, Schmerzen in der Leibesmitte, Übelkeit, Brechreiz.

Akupunkt V21

Einflusspunkt des Magen-Funktionskreises (V21 bzw. Bl21)

Lage: 2 Fingerbreit links und rechts der Wirbelsäule, unterhalb der letzten Rippe (BWK12).

Anwendungsgebiete: Aufstoßen, Übelkeit, Erbrechen, Druckgefühl in der Brust und den Flanken.

Akupunkt S36

Dritter Weiler am Fuß (S36 bzw. Ma36)

Lage: 4 Fingerbreit unterhalb der Kniescheibe, einen Fingerbreit außerhalb des Schienbeines

Anwendungsgebiete: Bei Schwächen aller Art – Verdauungsschwäche, Müdigkeit; bei Magenschmerzen und Störungen der Nahrungsaufnahme.

Akupunkt L4

Enkel des Herzogs (L4 bzw. Mi4)

Lage: Am Fußgewölbe, einen Daumenbreit hinter dem Fußballen

Anwendungsgebiete: Unterleibskrämpfe, Appetitverlust, Verdauungsstörungen. Dieser Punkt ist besonders bei den Menschen wirksam, die zu Ängstlichkeit neigen.

Das Qigong-Studio Ilmenau bietet jedes Jahr im Sommer Seminare zum Thema „Milz-Magen-Qigong“. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.