Ernährung nach 5 Elementen,  Sommer und das Element Feuer

Brennnessel – Pflanze des Elements Feuer

Spread the love

Um sich nach der 5-Elemente-Lehre ernähren zu können, muss man nicht zwingend ausschließend chinesische Lebensmittel zum Kochen verwenden. Die totale Umstellung auf die Produkte, die unser Stoffwechsel, unsere Biochemie gar nicht kennt, weil sie in Europa nicht wachsen, bedeutet Stress für den Körper. Das kann gut gehen, muss aber nicht. Darum möchte ich Ihnen den Gedanken vermitteln, dass man auch mit europäischen Gemüsearten und Kräutern gut nach der 5-Elemente-Lehre kochen kann. Dafür sollte man Verständnis entwickeln, zu welchem Element bzw. welcher Wandlungsphase welches Lebensmittel gehört.

Heute möchte ich mich dem Thema europäische Wildpflanzen widmen. Es geht um die Brennnessel, die man aus vielerlei Gründen dem Element Feuer zuordnet. Die wichtigste Eigenschaft ist, die positive Wirkung im Zusammenhang mit dem Thema Blut (s. Beschreibung des 5-Element-Prinzips ). Das spürt man schon im direkten Kontakt mit dieser Pflanze. Sicherlich ist jeder von Ihnen schon mal in einen Brennnesselbusch getappt und konnte beobachten, wie die Haut an der Kontaktstelle mit den Pflanzen durch gesteigerte Durchblutung heiß und rot wird. Diese Eigenschaft der Pflanze wird in der Naturheilkunde für die sogenannte lokale Haut-Reiz-Therapie eingesetzt (mehr zum Thema: siehe hier).

Außerdem ist die Brennnessel ähnlich wie der Spinat ein wunderbarer Eisenlieferant mit dem Unterschied, dass das Eisen der Brennnessel besser vom Körper verwertet werden kann als das vom Spinat. Somit dient diese Pflanze dem Blutaufbau. Über viele weitere Anwendungsbereiche dieser Wunderpflanze können Sie sich in diesem Artikel nachlesen.

Verwenden Sie für Ihre Salate junge Pflanzen und gegebenenfalls junge Blätter, denn sie sind zarter und verträglicher für den Magen. Um die Nesselhaare zu zerstören, übergießt man sie kurz mit kochendem Wasser. Alternativ zerstört man sie durch mechanische Einwirkung wie zum Beispiel durch das Wringen mit einem Tuch.

Sehr Wenige wissen, dass man auch die Brennnesselsamen als ein sehr feines Gewürz in der Küche nutzen kann. In diesem Fall gehören sie zum Element Wasser.

Zum Schluss beschreibe ich Ihnen, wie Sie für Ihren Mittag an einem heißen Sommertag einen vitaminreichen kühlenden Salat nach der 5-Elemente-Lehre zubereiten können:

  • Element Holz: ¼ Zitrone, 1-2 Tomaten
  • Element Feuer: eine Handvoll Rukola, einige junge Brennnesselpflanzen
  • Element Erde: eine gelbe Paprika, 1/3 einer Salatgurke, 1 EL Bio-Rapsöl
  • Element Metall: etwas schwarzer Pfeffer, 1 TL getrocknetes Basilikum
  • Element Wasser: etwas Salz, 2 -3 EL gekochte Bohnen (weiß oder schwarz), 2 EL Wasser.

Legen Sie den Rukola (F) in eine Salatschüssel und geben Sie dann die geschnittene Paprika (E) dazu. Würzen Sie gleich mit getrocknetem Basilikum (M), um der kühlenden Wirkung der frischen Pflanzen leicht entgegenzuwirken. Geben Sie die Bohnen (W) hinzu. Nehmen ein kleines Glas und messen Sie 2 EL Wasser (W) ab und pressen Sie die Zitrone (H) aus. Vermischen Sie Wasser und Zitronensaft im Glas und verteilen Sie dieses Dressing über den Salat. Schneiden Sie die Brennnesseln (F) relativ fein und legen Sie sie hinzu. Dann kommt die geschnittene Gurke(E) in den Salat. Würzen Sie den Salat leicht mit Pfeffer (M) und schmecken Sie ihn mit Salz (W) ab. Geben Sie die Tomaten (H) und anschließend auch das Öl (E) hinzu. Vermischen Sie alles und der Salat, zubereitet nach 5-Element-Prinzip, ist fertig!

Guten Appetit!

Bücher zum Thema Ernährung nach der 5-Elemente-Lehre finden Sie hier

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.